“männliche Körpersprache Intimität”

Beim „pacing“ geht es um eine Art von „spiegeln“ des anderen, vor allem auch dessen Körpersprache. Der Hintergrund ist die durchaus ernst zu nehmende Forschung, dass Menschen, die sich wirklich gut verstehen, dies ganz automatisch tun.

Wenn sie sich mit gekreutzten Armen im Stuhl zurücklehnt…ist ihr sehr wahrscheinlich langweilig oder sie fühlt sich nicht so wohl. Lenke das Gespräch auf sie und ihr Leben. Wenn das nicht hilft…Sorry, kein Interesse.

Nikolaus Jackob, Thomas Petersen, Thomas Roessing: Strukturen der Wirkung von Rhetorik. Ein Experiment zum Wirkungsverhältnis von Text, Betonung und Körpersprache. In: Publizistik 53(2), 2008, S. 215–230.

Männer sparen gern an Worten, das heißt aber nicht, dass sie nicht kommunizieren. Es gibt eindeutige Signale, an denen eine Frau erkennen kann, dass er auf sie steht. Wir verraten, wie man die Körpersprache deuten kann.

Ähnlich wie die Männer nutzen die Frauen die Augen, um einem Mann Interesse zu signalisieren. Sobald sie einen Augenkontakt erwidert und diesen hält, ist sie interessiert. Es ist allgemein bekannt, dass die Augen der Spiegel der Seele sind und gehaltener Augenkontakt ist ein Zeichen von Vertrauen. Du kannst nur etwas länger anschauen, wenn es Dich interessiert. Der Zeitraum, über den sie Augenkontakt hält, ist proportional zu ihrem Interesse. Hält sie den Augenkontakt ein oder zwei Sekunden, handelt es sich um einen Flirt. Höchste Zeit, sie anzusprechen. Weiten sich während des Gesprächs ihre Pupillen, dann ist dies ein Zeichen für Erregung.

Obwohl der Gesprächspartner einen anschaut, schaut er bestimmt nirgends hin, sondern eher mit seiner seelischen Vorstellung oder Tagtraum verwickelt. Das sogenannte Narrenkastl kann sehr lange dauern und in eine Art Trance versetzen.

Die Fragen aller Fragen, die sich Frauen in Bezug auf ihren Traumprinzen nur allzu oft stellen: Liebt er mich? Denn im Gegensatz zum weiblichen Geschlecht sind die Herren der Schöpfung in der Regel keine Fans von großen Worten. Ein echter Kerl lässt eben Taten sprechen. Aber was heißt das für uns Frauen? Woran erkennen wir die “richtigen” Taten, die uns sagen: er ist verliebt in mich!?

Spätestens aber mit einer Umarmung zeigt er wie groß sein Interesse an Dir wirklich ist. Dauert sie länger als 5-10 Sekunden, ist sie vermutlich mehr als freundschaftlich. Legt er beide Arme fest um Dich und streichelt Dich dabei sanft, lässt er Dich spüren, dass er mehr Nähe wünscht.

Eine weitere besondere Form der Körpersprache ist der Tanz. Tänzerinnen und Tänzer musizieren mit ihrem Körper. Bewegung ist ihre Form des Ausdrucks. Mehr als alle anderen Menschen, beherrschen diese Profis die Geheimnisse der nonverbalen Kommunikation.

Auch eine weitere spannende Flirtstudie der Universität in Manchester befasst sich mit den Lippen. Forscher empfehlen Frauen während des Flirtens roten Lippenstift zu tragen. Die Wissenschaftler  beobachteten dazu in der Studie die Blickrichtungen und Augenbewegungen der Männer. Sie fanden heraus, dass diese im Durchschnitt 7,3 Sekunden rote und 6,3 Sekunden lang rosa geschminkte Lippen anschauten.

Welche Wirkung hat diese Aussage auf den Personalchef? Verbal hat der Bewerber alles das, was er sagen wollte, korrekt vorgebracht, denn schliesslich ist er qualifiziert. Nonverbal und akustisch sendet er jedoch gegenteilige Signale aus. Der Personalchef wird diese für sich interpretieren. Er wird möglicherweise die gepresste Stimme der Aufregung des Bewerbers zuschreiben. Zusammen mit dem fehlenden Blickkontakt könnte er aber auch auf die Idee kommen, dass die verbalen Aussagen nicht der Wahrheit entsprechen und sein Gegenüber sich deshalb schämt. Oder er wird glauben, dass der Bewerber desinteressiert und schwach ist.

#1 Er verschränkt die Arme hinter seinem Kopf. Er plustert sich auf und zeigt seine Muskeln: Hey, der Mann nutzt seine Körpersprache, um dich zu beeindrucken! So etwas nennt man auch „Balzen“. Und nein, das gibt es nicht nur in der Tierwelt! Männer wollen vor uns Frauen einfach gut dastehen. Wenn er sich also größer macht oder selbstbewusst gibt, soll das ein gutes Licht auf ihn werfen.

Die Nähe der anderen Person, Sie ist ein weiteres Zeichen der Anziehung. Je näher sie sind, desto mehr interessiert sie sind. Jedoch ist es wichtig, in einer sozialen Interaktion beachten Sie die entsprechende Menge an persönlichen Raum unterscheidet sich von Kultur zu Kultur und von Region zu Region, so Mess einer Person Niveau der Anziehungskraft auf Sie auf, wie nahe sie stehen nicht immer eine zuverlässige Methode, wenn Sie sind nicht mit ihren Hintergrund kennen.

Christina, der Fall scheint klar zu sein. Der Mann ist seit 10 Jahren verheiratet. Eigentlich läuft es in der Ehe nicht mehr so richtig. Jetzt fängt dieser Mann an sich mkt dir zu treffen und findet es aufregender als die letzten 5 Jahre seiner Ehe zusammen. Mit dem Abnehmen ruft er dich fast schon um Hilfe: Hey, ich würde mir wünschen dass da dein Name draufstehen würde. Warum haben wir uns noch nicht vor 10 Jahren kennengelernt?

Neben handfesten Lügen können wir übrigens auch Hintergedanken mit Hilfe von Gesten durchschauen. Der renommierte US-Mimikexperte Paul Ekman spricht von „Emblemen“, die sichtbar werden, ohne dass wir sie steuern oder abstellen könnten. In Form kaum merklicher Bewegungen blitzt für den Bruchteil einer Sekunde die Wahrheit auf.

Hast du beispielsweise gemerkt, dass sie komfortabel damit ist, ihren Arm mit deinem zu verschränken, wenn ihr nebeneinander geht, hat sie vermutlich kein Problem damit, wenn du deinen Arm das nächste Mal um ihre Schulter legst, oder wenn du sie kurz einseitig umarmst, wenn sie etwas Lustiges gesagt hat.

Besonders interessant ist die Analyse einzelner Reaktionen und Verhaltensweisen. Beispiel: Eine Frau streicht sich im Gespräch mit einem Mann ihr Haar nach hinten. Das ist sehr oft ein “Pflegeverhalten”, das dem inneren Wunsch entspringt, möglichst attraktiv zu sein. Es signalisiert Interesse.

Der allergrößte Teil der Körpersprache wird weder vom Körpersprecher selbst bemerkt, noch vom Gegenüber bewusst wahrgenommen. Trotzdem spielt es unbewusst eine immens große Rolle, viel stärker als alle Worte. Dabei kann die Körpersprache die Worte unterstützen, wenn sie stimmig eingesetzt wird. Sie kann die Worte sogar ersetzen. Ein Nicken ist ebenso aussagekräftig wie die Dauer eines Blickes oder die vielen kleinen unbewussten Signale von Fußspitzen, Händen oder Schultern. Körpersprache kann die Worte jedoch auch als bedeutungslos und falsch entlarven.

Er kreuzt die Arme und die Beine – die Arme kreuzen ist ein Zeichen der Abwehr. Das bedeutet lediglich er ist noch nicht zu Dir geöffnet. Aber es muss nicht bedeuten dass Du ihm nicht gefällst. Möglicherweise würde er nicht die Arme kreuzen nach mehreren Treffen.

Viel Erfolg und herzliche Grüße, Ihre Nicole Kleinhenz. Nicole Kleinhenz verfügt über umfassende Kenntnisse in den Bereichen Partnersuche, Partnerwahl und Partnerschaft: Sie ist zertifizierter Beziehungscoach und Inhaberin des Portals Flirtpub / Webmido.

Doch Vorsicht, denn nicht jeder Mann setzt Körpersprache gleich intensiv ein. Entsprechend dem Typus ist er entweder extravertiert und neigt zu ausdrucksstarker Mimik und lebhaften Gesten, oder er ist introvertierter. Dann setzt er weniger Mimik ein und auch die Gesten sind kleiner und eher zum Körper hin gerichtet.

Wenn ich merke, dass im Gespräch jemand mit verschränkten armen offenbar blockiert, suche ich danach, ihm einen Weg zu eröffnen, diese Blockade aufzugeben, und zwar einen Körperlichen. Das kann dann z.B. sein, ihm was zu trinken anzubieten oder ein Papier in die Hand zu drücken, etwas zu geben, wofür er die Hände benutzen muss. Auf der „Argumentativen“ Schiene argumentiere ich, auf der Körpersprachlichen agiere ich, wenn man so will.

Besonders wichtig ist es, die Signalwirkung zu beachten, wenn man einen “fremden” Kulturkreis oder eine andere soziale Gruppe betritt. Es lohnt sich gerade im Ausland, immer wieder einfach auch das Verhalten von Menschen zu beobachten.

Da wo weder Text, noch Körpersprache und Blickkontakte stattfinden, ist die Liebe auf dem sterbenden Ast. Gewohnheit und Gleichgültigkeit sind hier das Netz der Beziehung…in der schon lange das Feuer erloschen ist. Überdrüssig gar genervt oder gereizt verhält man sich gegenüber der einst geliebten Person. Introvertierte weichen aus, gehen in die Ignoranz, verkapselt sich. Man bewohnt zwar den gleichen Käfig aber lebt mit einsamem Herzen.

In Gesichtern zu lesen, ist in vielen Fällen nicht schwer. Eindeutige Gefühlsregungen wie Freude, Trauer, Abscheu, Wut oder Langeweile sind leicht zu erkennen, gehen sie doch häufig mit anderen Körpersignalen – insbesondere aus dem Bereich der Gestik – einher, wenn man einmal von der Sprache absieht.

Die Frau nimmt Blickkontakt auf. Je eher sie dies tut, umso attraktiver findet sie den Mann. Sie zwinkert ihm zu. Sein Gang ist federnd. Er kneift die Augen zusammen und schaut sie eindringlich an. Seine gesamte Haltung ist schlaff und wenig beeindruckend. Eine junge Frau flirtet beim Tanzen. Dort bleibt man ein paar Sekunden stehen und nimmt Blickkontakt mit dem Vorgesetzten singlespeed shop frankfurt. Arroganz wird durch hochgezogene Augenbrauen und Mundwinkel angedeutet.

Mit der Körpersprache ist es wie mit der gesprochenen Sprache: Eine einzelne Geste alleine hat kaum eine Bedeutung. Das wäre, als ob man versuchen würde, aus einem einzelnen Wort gleich auf den Charakter unseres Gegenübers zu schließen.

Hier kommt die Körpersprache mit ins Spiel. Diese ist sehr aussagekräftig, geschieht sie doch unbewusst. Sie lässt sich nicht direkt kontrollieren und steuern. Auch deshalb verrät es einiges darüber, wie er wirklich zu Dir steht!

Eines sollten Frauen aber auf jeden Fall beim Flirten beachten: Sie sollten es möglichst vermeiden, falsche Flirtsignale auszusenden. Ein falsches Lächeln zu zeigen, obwohl man eigentlich lieber gehen würde, und ein Gespräch in Gang zu halten, das einen nur langweilt, ist nicht der richtige Weg. Auch hier kann man bewusst die Körpersprache einsetzen, um dem gegenüber seine wahren Absichten mitzuteilen: Während man höflich weiterplaudert, sollte man auf räumliche Distanz zum Gesprächspartner gehen, den Blickkontakt meiden und leicht den Körper abwenden.

Als ich mit der HRT anfing, kam heraus, daß ich einen „normalen männlichen“ Hormonhaushalt hatte. Erst mit CPA (Testosteronblocker) und Gynokadin (Östrogen) bekam ich meinen Hormonhaushalt in die gewünschte Richtung. An meiner Art und Weise, mich mit anderen Frauen zu unterhalten hat sich allerdings wenig geändert. Es ist nur alles flüssiger und natürlicher geworden.

Analogkäse ist ein Käseersatz, der mit Käse nichts zu tun hat aber den Anschein erwecken soll, dass Käse enthalten ist. Beim Analogkäse wird das Milchfett durch andere tierische pflanzliche Fette ersetzt.

Wenn Sie mit gesenktem Blick vom Blatt die Begrüßung ablesen, verschenken Sie Ihren Auftritt. Schauen Sie die freundlichen Menschen etwas länger an, die ernsten Gesichter etwas kürzer. Wenn Sie letztere ignorieren, fühlen diese sich nicht angesprochen und nicht „abgeholt“. Schauen Sie einzelne Gesichte nicht allzu lange an, denn das kann sehr irritierend sein: „Warum werde ich so lange angeschaut?“

Was bedeutet ein Kuss auf die Stirn? Die Bedeutung eines Kusses ist vielschichtig. Einmal im Jahr gibt es den internationalen Tag des Kusses. In sehr vielen Kulturen steht er für Freundschaft und Liebe. Grundsätzlich ist die Bedeutung des Kusses jedoch kulturell unterschiedlich. In der westlichen Region ist er meist ein Ausdruck von Zuneigung, Liebe und Ehrerbietung, wie der Kuss auf die Stirn. Möchten Sie von einem Mann einen Kuss auf die Stirn haben?